BREAKING NEWS             BREAKING NEWS             BREAKING NEWS

WER DARF UND WER DARF NICHT AB 1. OKTOBER NACH SÜDAFRIKA REISEN?

Gestern erörterte die südafrikanische Regierung welche Länder derzeit als Hochrisikoland definiert sind und deren Bürger derzeit noch nicht nach Südafrika einreisen können.

Darunter fallen unter anderem die Schweiz, Österreich, Frankreich, Luxemburg, Malta, Monaco, Portugal, Russland, Grossbritannien und die USA. Die aktuelle Liste finden Sie unter https://www.businessinsider.co.za/countries-on-south-africas-coronavirus-travel-restricted-red-list-2020-9

Das Risikoniveau wird im Verhältnis zur Ausbreitungs- und Sterblichkeitsrate Südafrikas bestimmt: Hochrisikoländer sind Länder mit einem höheren Niveau als Südafrika.

Jeder, der nach Südafrika reist, muss einen negativen Test auf das Coronavirus vorlegen, der nicht älter ist als 72 Stunden.  Zudem muss einer eine Bescheinigung einer Reiseversicherung mit sich führen.

Wenn aus dem Reisepass des Reisenden aus einem Hochrisikoland hervorgeht, dass er/sie vor der Abreise 10 Tage oder mehr in einem Land mit geringem Risiko verbracht hat, wird er/sie als aus einem Land mit geringem Risiko einreisend betrachtet, hiess es in der Regierungserklärung.

Die Liste wird von nun an alle zwei Wochen überprüft und basiert auf Daten aus den vergangenen 7 Tagen.

Alle Länder auf dem afrikanischen Kontinent gehören nicht in die Kategorie der Hochrisikoländer. Somit darf innerhalb Afrikas frei gereist werden.

Aus Mitteleuropa sind somit ab heute Touristen aus Deutschland, Liechtenstein, Italien und auch Spanien herzlich willkommen.

Sobald es zu markanten Verschiebungen der Risikoländer kommt und unter anderem Touristen aus der Schweiz und Österreich ebenfalls wieder nach Südafrika reisen dürfen, melden wir uns wieder.

Ruth & Walter

Eure Golf buddies