Referenzen 2017

Nehmen Sie uns nicht einfach beim Wort. Sehen Sie, was unsere Gäste über ihre Erfahrungen mit Golf Buddies zu sagen haben.

Wir sind sehr beeindruckt – unglaublich – über Euer sagenhaft ausführliches tolles Programm unserer Reise! So etwas haben wir noch nie gesehen! Danke vielmals, wir fühlen uns ringsum betreut und informiert!

Und wir freuen uns riesig auf die Reise, sind mit Euren super Beschreibungen quasi schon “auf dem Weg”!

Nochmals vielen, vielen Dank für alles und herzliche Grüsse

Dezember 2017 - Edith und Marius

Ja, wir sind nun wieder voll im normalen Arbeitsleben, aber die Erinnerungen sind natürlich noch da und ich bin am Zusammenstellen eines Fotobuchs.

Die Organisation von euch war einfach super und alles hat perfekt geklappt! Eine nächste Reise würden wir selbstverständlich auch wieder über euch buchen, wir würden dann aber darum bitten, die guten Restaurants auch gleich zu reservieren, denn dies war der einzige nicht ganz perfekte Punkt in Wilderness und Knysna: die guten Restaurants waren ausgebucht und wir hatten keine Möglichkeit, hier kurzfristig zu reservieren.

Liebe Grüsse und nachmals vielen Dank für euren hervorragenden Service

Dezember 2017 - Brigitte

Lieb Ruth

Nun sind wir wieder im kalten Winter angekommen. Am Sonntag hat es hier sogar den ganzen Tag geschneit…. Was für ein Empfang nach 30 Grad….

Wir wollten uns ganz herzlich bei euch bedanken. Erstmal für das schöne Spiel mit euch in Pinnacle Point, dann die tollen Gespräche auf der Terrasse und natürlich für den Wein.

Eine große Verbeugung machen wir aber vor deinem Geschick, unsere Reise als die schönste unseres Lebens gestaltet zu haben. Deinem Organisationstalent ist es zu verdanken, dass wir wie auf Wolke 7 durch die Garden Route geschwebt sind und tolle Golfplätze, aber auch wunderschöne Unterkünfte erleben durften. Danke euch auch für die fantastische Empfehlung zur Weinprobe auf dem Creation Weingut. War genial.

Wir haben übrigens in Erinvale noch mit einem sehr zufriedenen Pärchen – Kunden von euch – gespielt – Schweizer – leider fallen mir die Namen nicht mehr ein.

Ich habe eure Kontaktdaten mal an eine Bekannte weitergegeben, die im Februar mit 8 Mann nach Südafrika zum Golfspielen kommt… Ich habe sie gestern kurz auf der Intel-Weihnachtsfeier gesehen, weiß aber nicht genau wie weit deren Planung schon ist.

Sag bitte auch Walter ganz liebe Grüße und ich soll euch ganz herzlich von Alex grüßen.

Dezember 2017 - Katinka

Chers Walter et Ruth,

Nous voilà de retour en Suisse en compagnie de la neige et du froid! La saison de ski commence bien.

Encore un grand merci pour l’organisation de ce magnifique voyage golfique.

On a découvert de beaux hôtels et de magnifiques golfs et le safari au Pumba lodge a été une magnifique expérience.

C’est avec grand plaisir que nous vous contacterons le jour où nous reviendrons jouer au golf en Afrique du Sud.

On vous souhaite de belles fêtes.

Dezember 2017 - Nicole et Jean-Marc

Wir haben die Zeit in Südafrika in vollen Zügen genossen – es waren sehr tolle Ferien mit vielen unvergesslichen Erlebnissen.

Herzlichen Dank auch dir nochmals für die super Organisation – wir werden selbstverständlich auch dich gerne weiterempfehlen oder bei unserer nächsten Reise nach Südafrika wieder kontaktieren.

Herzliche Grüsse aus der nun sehr kalten Schweiz mit bald Schnee bis in die Niederungen.

November 2017 - Alex / Dani / Martina / Gaby

Hallo liebe Ruth,

ja wir sind wieder retour :-(.. und wir sind schon wieder fest im Alltag drin, mit unseren schönen Ernnerungen an Süd Afrika 🙂

Die Reservierungen haben einwandfrei geklappt !! Wir konnten uns richtig zurück lehnen und es voll geniessen.

Die Restaurants Emilys Moon und das Zinzi waren hervorragend…

Fancourt war, durch unseren Upgrade, sehr schön :-)… die Restaurants in Fancourt : La Cantina war sehr gut. Das Manorhaus Restaurant, war ok, das Essen war jedoch etwas zu fest durch.

Das Lavendula war sehr schön und die Aussicht war super 🙂

Das Selkirk House war super. Das Frühstück liess keine Wünsche offen :-)) Sehr grosses Zimmer und Badezimmer 🙂 Der Besitzer war sehr Hilfreich und konnte gut über die Region Auskunft geben.

Was uns in Sachen Essen am meisten gefallen hat, war das Springfontein in Standford. Dies war ein Erlebnis der Superlativen. ( Ähnlich wie bei Caminada – Schloss Schauenstein ), nur nicht ganz so teuer ;-)… dies würde ich jederzeit weiter empfehlen…

Das Nova Constantia war auch sehr schön und das Frühstück sehr gut..

Wir waren auch noch in den Restaurants Waterkloof,in der Nähe von Strand und im Restaurant Rust and Vrede ( beides Weingüter ) diese wären auch sehr zu empfehlen. Nur schon wegen seiner Lage. Das Essen war ausgezeichnet :-))

Die Plätze waren ein Erlebnis. Ausser der Platz in Stellenbosch, Devonvale, welchen wir ja nicht bei Euch gebucht hatten, sondern welchen unsere Freunde gebucht hatten. Der Platz war total trocken, ausser den Greens war es ziemlich schwierig unter den Ball zu kommen. Würde ich momentan nicht empfehlen, bis es wieder genug Wasser hat.

Es war super, dass wir den Links spielen konnten, da dieser ja jetzt privatisiert wurde und nicht mehr so offen ist.

Wir wollten uns hiermit nochmals ganz herzlich bedanken, für All deine Bemühungen :-)) und freuen uns, wenn wir Südafrika bald wieder besuchen können.

Liebe Grüsse

November 2017 - Roberta und Enrico

Liebe Ruth und Walter

Nun wieder zurück im Alltag denken wir sehr gerne an unsere schönen Ferien zurück. Wir danken Euch, dass Ihr uns eine so tolle, rundum perfekt organisierte und geglückte Reise ermöglicht habt. War schön, Euch kennen gelernt zu haben, wir haben auch den Wein von Gaby gemütlich im Kariega Game Resort genossen.

Euch beiden eine gute Zeit und viele schöne Momente in Eurem tollen Resort!

Liebe Grüsse

November 2017 - Waltraud, Peter, Andreas und Anick

Bonjour Walter

Du lounge à l’aéroport du Cap, je t’écris au nom de nous quatre, soit mon épouse, le couple M et moi, pour te dire que nous sommes pleinement satisfaits de notre séjour.

Excepté le fait qu’aucune voiture ne nous attendait à notre arrivée au Cap, contretemps pour lequel tu n’étais pas responsable, toute ton organisation a merveilleusement fonctionné.

Et tes recommandations, tant de Golf que d’hôtels, nous ont parfaitement convenu.

Nous avons ainsi particulièrement apprécié les hôtels Clouds Estate et Table Bay; l’emplacement d’Oude Werf était également parfait.

Quant aux golfs, nous avons préféré Erindale et Arabella.

Merci encore pour ton efficacité et ton amabilité. Nous ne manquerons pas de te recommander si des amis cherchent à organiser un séjour dans ce beau pays, qu’est l’Afrique du Sud.

Bien cordialement

November 2017 - Paul

Lieber Walter

Es hat alles bestens geklappt und die von Dir getroffene Auswahl der Plätze hat uns gut gefallen. Die Hi-lites waren natürlich Steenberg und Clovelly.

Ebenso hatten wir sehr viel Wetterglück.

Sollten wir wiederum nach Südafrika kommen, melde ich mich sehr gerne vorab bei Dir.

Nochmals vielen Dank und beste Grüsse

Mai 2017 - B.N., Hausen a. Albis

Cambalala  Guesthouse:
Die Herzlichkeit von Nicole (der Inhaberin) ist nicht zu übertreffen. Wir haben uns im Cambalala wie zu Hause gefühlt und doch im Urlaub. Auch zu erwähnen ist der top Fruchtsalat zum Frühstück. Die Zimmer sind sehr stilvoll und gepflegt. Die Aussicht aus den Zimmern ist traumhaft

Linkside2:
Petra hat uns sehr freundlich empfangen. Das Zimmer ist geräumig und absolut schön ist der „eigene Gartensitzplatz“. Spektakulär sind die Fruchtteller welche zum Z’Morgen serviert werden. Das Restaurant Transkaroo Great Brak River wurde uns empfohlen und wir würden jederzeit wieder dort Essen. Freundliche kreative Bedienung und tolles Essen

Selkirk House:
Charmante Gastgeberin, cooler Gastgeber, aufmerksam freundliches Personal. Tolles Haus. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.

4HeavenGuesthouse:
Das 4-Heaven ist ein eindrückliches Haus. Die Zimmer sind sehr gross und super gepflegt und stilvoll eingerichtet. Der Garten mit Pool, Liegestühlen und Lounge ladet zum Verweilen ein. Das aufgestellte Gastgeberpaar liest einem jeden Wunsch von den Lippen ab und steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Danke an dieser Stelle für die Tips (Marktbesuch, Restaurant und Chapmans Peak Drive). Erwähnenswert ist auch Brigittes tolles Frühstücksbüffet mit hervorragendem Fruchtsalat

Villa Coloniale:
Uns wurde Einlass aufs Grundstück gewährt von Empfang konnte keine Rede sein. Kurz vor 15 Uhr wurde uns mürrisch mittgeteilt, dass unser Zimmer noch nicht bereit sei. Erst auf unsere Aufforderung hin wurden wir durchs Haus geführt. Zum Glück war 15 Minuten später das Zimmer fertig. Die Juniorsuite ist geräumig und schön. Leider ringhörig. Gartenanlage ist im Umbau und der Gärtner hat es sich zweimal zur Aufgabe gemacht unseren privaten Sitzplatz genau in dem Moment zu Wischen als wir nach 5 Std. Abwesenheit ins Zimmer zurückkamen. Frühstück ist sehr lieblos. Bei zwei von unseren drei Frühstücken war das Brot mindestens vom Vortag wenn nicht älter. Die Fruchtplatte anfänglich mit fünf verschiedenen Früchten ausgestattet war am dritten Tag auf eine Auswahl von zwei (Ananas und Melone und einige wenige Trauben) geschrumpft. Eigentlich erwarteten wir österreichische Gastfreundschaft doch der Inhaber wirkte eher unfreundlich und gestresst. Auf unserer gesamten Gardenroute-Reise wurde uns in jedem Haus eine kostenlose Wasserflasche zur Verfügung gestellt, da wegen allgemeinem Wassermangel das Wasser zwar trinkbar ist aber nicht sonderlich gut schmeckt. Als wir uns beim Inhaber danach erkundigten wurden wir informiert es hätte Wasser in der Minibar und dies würde ja nur 30 Rand kosten. Unser erster negativer Eindruck wurde leider durch nichts entschärft oder verbessert. Es hat auch keine Verabschiedung stattgefunden.

Mietwagen:
Für uns Zwei absolut gross genug. Im Kofferraum konnten wir unsere zwei Golfbags gut verstauen so dass sie von aussen nicht gesichtet werden konnten, wenn wir nach dem Golfen noch Ausflüge machten.

Tee-offs: Perfekt
Shuttle-Service: Pünktlich und freundlich
Detaillierter Reiseverlauf: Super mega ideal

April 2017 - T. + K.H., Unterägeri

Hoi Walter,

ja leider sitze ich schon wieder im Büro und bin am Arbeiten. Die 12 Tage vergingen allzu schnell, bleiben aber in sehr guter Erinnerung. Gerne gebe ich dir meinen Feedback.

Unterkunft:

Apartment Cape Town: Sehr gut

Apartment Winelands: Sehr gut. Einzig die Security bei der Einfahrt war jeweils sehr mühsam

Auto Europcar: Sehr gut

Golf:

Stellenbosch und Atlantic Beach fallen vom Unterhalt der Fairways vom Rest deutlich ab.

Gut war auch, dass bei den meisten Plätzen die Bälle complimentary waren.

Essen:

Ich würde Overture (temporär) von deiner Empfehlungs-Liste nehmen, da es momentan zu “überkandidelt” ist. Dafür ungedingt “Fat Butcher” draufnehmen. Dieses Restaurant hat uns von der Fleischqualität ähnlich gut gefallen die 96 Winery Road. Hussar Grill muss da definitiv hintenanstehen. Leider kann ich dir zu Terroir kein Feedback geben, da ich vom Restaurant gerade mal 1 Woche im Voraus informiert wurde, dass es montags nicht mehr offen hat. War ziemlich merkwürdig.

Alles in Allem kann ich deinen Service nur loben. Auch Roland, der nur kurz Kontakt mit dir hatte, war überrascht von deinen kulanten Abhandlung seiner Cancellation.

Ich werde jedem Freund, der nach Südafrika reisen möchte, Golfbuddies wärmstens ans Herz legen. Ich hab schon 2 Interessenten auf der Liste. Auch ich werd sicherlich wieder ans Kap reisen und hoffe nicht erst wieder in 4 Jahren;-).

Wenn ich anderweitig irgendwie etwas für dich promoten kann, dann lass es mich wissen.

April 2017 - Adrian B., Wädenswil

Liebe Ruth, lieber Walter

Wieder zurück in der Schweiz möchten wir uns noch ganz herzlich für Eure Tee-times Buchungen bedanken.

Des Weiteren besten Dank für die Vermittlung von Venter Tours. Das Reisebüro kann man wirklich weiter empfehlen.

Alles hat bestens geklappt und wir hatten eine super Reise.

Wir wünschen Euch einen guten Start in die Schweizer Golfsaison und wenn ihr mal in Lipperswil seid, meldet Euch.

Beste Golfergrüsse

März 2017 - P. + H.K., Winterthur

Liebe Ruth, Lieber Walter

Seit nun gut 24 h sind wir wieder zu Hause und gewöhnen uns langsam aber sicher an die etwas kühleren Frühlingstemperaturen und an die „leicht“ anderen Preise in Restaurants und Shops… 🙂

Rückblickend sind wir sehr happy über unsere “vorverschobenen Sommerferien“ in Südafrika; wir haben die 3-wöchige kleine Auszeit seeeehr genossen!

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken für die Toporganisation unserer Reise, angefangen bei den Unterkünften weiter zu den Tee Times auf 8 verschiedenen Golfplätzen mit dem eindrücklichen Höhepunkt „Pinnacle Point“ und schiesslich auch der Besuch von „Creation“.  Gerne äussern wir uns hier auch zu den einzelnen Unterkünften.

Villa Coloniale, Constantia:  Sehr schöne Unterkunft inkl. Gartenanlage. Freundliche Mitarbeitende und feines Frühstück. Wir haben uns während der Woche in Constantia sehr wohl gefühlt.

Selkirk Guesthous, Hermanus: Wir haben uns auch in Hermanus in diesem modernen neuen Guesthouse sehr wohl gefühlt. Beim Frühstück hat es an nichts gefehlt. Den feinen Merlot von „Meerlust“, welchen wir eines Abends beim Picknick im Garten genossen haben, werde ich nie vergessen.

Cambalala Guesthouse, Knysna: DER Höhepunkt unserer Reise, was die Unterkunft und die Gastfreundschaft anbelangt! Wir haben das exklusive Penthouse Appartement bewohnt und hatten eine Riesenaussicht in die Lagune von Knysna. Nicole investiert als Gastgeberin Herzblut in die Gäste –  Gastfreundschaft par excellence!

African Oceans Guesthouse, Mossel Bay: Leider der Tiefpunkt der Reise… Das Guesthouse ist zwar sauber aber „schmuddelig“. Hat seine besten Zeiten hinter sich. Das Frühstück war sehr mager und nicht sehr „anmächelig“. Hier würden wir sicher nicht mehr einziehen. Das Personal war aber sehr freundlich und hilfsbereit. U.E. wissen sie gar nicht, dass ihr Guesthouse nicht mehr “state of the art” ist.

Mo and Rose, Robertson: Im Mo and Rose at Soekershof, Robertson haben wir uns sehr wohl gefühlt. Das Essen war fantastisch; dies gilt auch für’s Ambiente. Leider war aber der Garten nicht mehr sehr gut gepflegt. Die Besitzer haben wir leider nie gesehen. Das Personal, welches sich sehr bemühte – aber sichtbar nicht geführt wurde – wusste nicht richtig Bescheid. Man erklärte uns aber, dass sie vermutlich verreist seien. Bemerkung: Weil wir von euch die Hintergründe (familiärer Schicksalsschlag, bevorstehender Verkauf) wissen, führen wir die Eindrücke darauf zurück. Wir würden – falls die Nachfolge gut klappt – aber sicher wieder im Mo and Rose übernachten.

Golfplätze: Alle Reservationen haben perfekt geklappt. Den Golfhöhepunkt (nicht das Score, sondern Lage und Eindruck und Erlebnis) erlebten wir auf „Pinnacle Point“! Wahnsinn, dieser Platz – enorm die golferischen Herausforderungen!

Am Schluss haben wir zusätzlich auf eigene Faust in Robertson gespielt. Eigentlich ein ganz ordentlicher, fast „schweizerischer“ Platz. Nicht sehr spektakulär aber die Länge einzelner Par 4-Löcher ist happig und muss erst gespielt werden.

Mietauto: Sorry, dass ich mich beim Buchen zu wenig um diesen für mich doch wichtigen Punkt gekümmert habe. Vielen Dank, dass du Walter mir sehr unkompliziert nach meinem „Hyundai-Frust“ einen „rassigeren“ Wagen organisiert hast. Ich war sehr happy mit dem 3-er BMW.

und schliesslich: Nochmals ganz herzlichen Dank für die Einladung zum Nachtessen und den sehr gemütlichen Abend mit euch im sehr stimmigen „Transkaroo“.

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und – falls der Niereninfekt bei dir Walter noch nicht ganz verheilt ist – sehr rasche und vollständige Genesung.

Herzliche Grüsse aus good old Switzerland

März 2017 - D. + A.H., Reinach

Guten Morgen Ruth

Besten Dank der Nachfrage. Wir sind ohne nennenswerte Zwischenfälle wieder zurück in der Schweiz, wo es heute seit einer Woche Sonnenschein wieder einmal etwas regnet.

Gerne gebe ich dir ein Feedback für die von dir gebuchten Country-Houses.

Hermanus Boutique Hotel: Wunderbar gelegen, sehr gut geführt. Hervorragendes Frühstück (alles in Frauenhand). Am Nachbarhaus wurden während zweier Tage Abbrucharbeiten durchgeführt. Man wurde vorgängig darauf hingewiesen (auch ihr wurdet unterrichtet) und es gab als Trostpflaster einen Restaurant-Gutschein über 300 Rand. Als Ersatz für die vorher abgeschlossenen Parkplätze gab es einen Wachmann während der ganzen Nacht.  Insgesamt sehr professionell und empfehlenswert.

Galenia Estate: Phantastischer Ort, sehr persönliche, angenehme Betreuung. Möglichkeit, das Anwesen mit einem Ranger frühmorgens zu besichtigen, Möglichkeit für Oliven-Öl-Tasting. Sehr gutes Restaurant, bestes Frühstück der Reise. Sehr gute Unterbringung (einziger Kritikpunkt: sehr hellhörig). Sehr empfehlenswert.

Rijks Countryhouse: Sehr gute Unterbringung, ruhig und Zimmer mit Topausrüstung. Grosses Bad mit Doppeldusche, etc. Gutes bis sehr gutes Restaurant, sehr guter Wein. Frühstück gut bis sehr gut (kein Buffet), musste allerdings auf der Terrasse eingenommen werden, obwohl es beide Tage noch sehr frisch war. Es wird forciert darauf geschaut, dass man im Restaurant auch das Dinner einnimmt. In Tulbagh sicherlich das beste Guest-House. Auf jeden Fall empfehlenswert.

unstone Countryhouse: Wunderbar gelegen, Unterbringung mittlerweile  getrennt in den ehemaligen Stallungen und neu im Haupthaus mit sehr angenehmen Pool (inkl. 5-Uhr-Tee). Frühstück und Dinner im Restaurant, wo auch das Wein-Tasting stattfinden. Frühstück im Garten des Restaurants (ohne Buffet) war gut bis sehr gut, wobei man alles speziell bestellen muss. Fazit: Lage wunderbar, sehr zu empfehlen, Service der Angestellten wunderbar, die Inhaberin geht einem aber offensichtlich aus dem Weg. Die Negativpunkte sind das mässige Dinner, das Sicherheitsgefühl mit den lächerlichen Türschlössern und der offener Hauptpforte so  dass wir nicht mehr dorthin gehen würden.

Bei den reservierten Restaurants hat alles ohne Ausnahme sehr gut geklappt, ebenso bei den vorgebuchten Tee-Times.

Besten Dank dafür, wir kommen gerne auf euch zurück. Wir wünschen euch beste Gesundheit und gutes Gelingen im wunderbaren Südafrika.

Herzliche Grüsse

März 2017 - E. + T. M, Benglen

Hallo Walter,

Sorry! Seit ich wieder zurück bin, ertrinke ich in Arbeit.

Nochmals danke für die nette Unterstützung. Es hat alles super geklappt. Auch die Umbuchung der Startzeit ging problemlos.

Gern kommen wir beim nächsten Urlaub in Südafrika wieder zu Euch!

Danke

März 2017 - P. + J.S., D-Chemnitz

  • The Last Word, Franschhoek

Sehr sympathisch, familiär, sauber u eher klein…würden wir wohl wieder nehmen

  • Conrad Pezula

Sehr professionell und gut…gute Restaurants perfekter Service, Preis Leistung stimmt, grosszügiges Zimmer

  • African Oceans

Etwas speziell, grosser Raum, wunderschöne Lage, Service etwas “französisch”, würden wir wohl eher ändern

  • The Marine

Hermanus sehr touristisch, grosszügiges Zimmer, ganzes Hotel ist renovationsbedürftig, wegen starkem Wind rüttelten die Fenster die halbe Nacht, bis ich die Keile fand und die Fenster arretieren konnte…in der zweiten Nacht ohne Wind war das dann Bestandteil des turn downs…und Bett war mit Abstand das schlechteste…mühsam!Küche und Service eher schwach…Preis Leistung stimmt nicht. Da würden wir wohl nächstes Mal das Arabella Resort nehmen…

  • Hotel Verde

Perfekt für den Zweck, äusserst aufmerksamer und zuvorkommender Service, gutes Preis Leistungsverhältnis im Restaurant

  • Grösse des Autos

Perfekt…und perfekter Service von Europcar…ein Jungmanager nahm den Wagen entgegen und fuhr uns zum Hotel Verde, dass wir nicht auf den Hotelshuttle warten müssen…

  • Reiseverlauf

Die zwei längeren Strecken sind problemlos machbar.

  • Golf Abschlagszeiten

Hätten wir gerne generell etwas früher gehabt….so bei 30 minütiger Anfahrt gegen 1100 sonst entsprechend früher…aber kleines Problemchen!

März 2017 - H. + E.A., FL-Planken

Liebe Ruth

Gerade eben wollte ich dir ebenfalls schreiben.

Ja leider sind unsere Ferien schon wieder vorbei. Wir sind wieder gesund nach Hause gekommen mit einem kleinen Umweg über Frankfurt!

Die Adresse die du uns vermittelt hast, war absolute Spitze. Wir sind so herzlich empfangen worden und fühlten uns vom ersten Augenblick an wie zu Hause. Ursula und Markus sind ganz, ganz tolle Gastgeber. Es mangelte uns an nichts, uns wurde jeder Wunsch erfüllt. Jeden Morgen mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstück. Tipps für Ausflüge und Restaurants, es war alles vorhanden und dokumentiert.

Das Guesthouse ist ein wunderschönes Haus phantastisch eingerichtet und sehr gut konzipiert, sodass sich alle wohlfühlen und eine Privatsphäre gewährleistet ist. Die Zimmer grosszügig und hell. Der Garten ist ein Bijou, der Pool gepflegt und von einer angenehmen Grösse. Die Aussicht phänomenal.

Du hast also nicht übertrieben, es war einfach Spitze. Wir wissen nicht was man noch besser machen könnte.

Wir geben eine 10!

Mit dem Auto hat es reibungslos geklappt. Wir hatten ja zuerst einen kleineren Wagen und konnten dann nach 10 Tagen speditiv auf ein grösseres Modell umsteigen.

Mit den Golf Abschlagszeiten hat es ebenfalls immer geklappt (vielen Dank, du musstest ja einige Male umdisponieren)

Für das Organisieren dieser wiederum unvergesslichen Reise möchten wir uns nochmals herzlich bedanken, wir werden dich sehr gerne weiter empfehlen.

Nun wünschen wir dir einen schönen Sommer (äh.. Winter) Bei uns ist er ebenfalls wieder zurückgekommen.

März 2017 - D.B. + V.S., Hagendorn

Lieber Walter,

nachdem wir wieder im kalten Schwarzwald gelandet sind, nochmal ein kurzer Feedback:

Fahrdienst: Spah – unser Fahrer – war sehr freundlich, immer flexibel und hat auch sehr viel Wert auf Sauberkeit gelegt. Gibt wirklich nichts auszusetzen

Golfplätze: Die meisten kannte ich ja und alle waren wirklich begeistert.

Beste Grüns hatten wir in Umhlali. Wir haben es übrigens bis auf Mt. Edgecombe geschafft immer zu fünft zu spielen. In Mt. Edgecombe und Selborne waren die Grüns frisch gesandet und entsprechend unschön zu spielen, aber das war das Einzige was nicht so toll war.

Unterkünfte: War wirklich alles gut und für unseren Anspruch perfekt.

Wir haben ein paar schöne Abende in Durban gehabt. Ramsgate war dagegen sehr ruhig (erwartungsgemäss). Interessant war der Unterschied von einem modernen B&B in Ramsgate zu einer sehr alten Villa (mit tollem Pool) in Durban, welche logistisch sehr gut lag. Der Service in beiden war ausgezeichnet.

Alles in allem ein sehr gelungener Golf Trip der uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird. Abgesehen von meinem schlechten Golfspiel ..;-)

Vielen Dank noch einmal und noch schöne Tage in SA.

Bis bald und Grüsse

März 2017 - T.B., D-Königsfeld

Spanish Farm, die Villa 3 war einfach hervorragend und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt, könnten dort gut längere Zeit verbringen

  • Anmerkung J: Das war schlicht der Hammer, einen besseren Start hätten wir uns gar nicht wünschen können. Die Villen sind einfach grossartig. Golfplatz Stellenbosch war der „schlechteste“.
  • Hermanus Boutique Guesthouse, sehr gutes Hotel in der Stadt, von wo aus der Ort zu Fuss erkundet werden kann
  • Oubaai Hotel, gutes Zimmer mit super Badezimmer, die Anlage rund ums Hotel wirkt etwas verlassen.
  • Conrad Pezula, schöne Villen inmitten der Natur, sehr angenehm, Essen im Hotel ist nicht zu empfehlen
  • Lawhill Apartment, sehr gute Lage und angenehmes Apartment
  • Grösse des Autos, perfekt genau richtig
  • Golf Abschlagszeiten waren gut und die Plätze hervorragend, bis auf die zweiten 9 Löcher (Loch 19 – 27) in Paarl
  • Shuttle Service hat bestens geklappt
  • Reiseverlauf war sehr gut, so konnten wir verschiedene Orte sehen und uns ein Bild für das nächste Mal machen

Die gesamte Reise hat bestens geklappt. Wir konnten dank der perfekten Organisation entspannte und wunderbare Ferien geniessen. Golf Buddies wird unsere nächste Südafrikareise wieder organisieren.

März 2017 - E. + B. B., J.S., CH-Tennwil

Lieber Walter guten Tag – Hallo liebes Venter Tours Team

Bezugnehmend auf die Mitteilung von Walter nachstehend unser Feedback zu unserer wunderbaren und gut organisierten Namibia- und Südafrika-Reise. EIN HERZLICHES DANKESCHOEN….

Das überwiegend positive Echo unserer interessanten und abwechslungsreichen Reise gebe ich gerne entsprechend weiter. Wir hatten viel Spass und haben auch viel erlebt, was sicherlich noch einige Zeit braucht um all die diversen Eindrücke zu verarbeiten. Gerne nehmen wir auch zu den nachstehenden Punkten im Detail Stellung.

In diesem Sinne herzlichen Dank für all Eure Bemühungen.

Namibia/Service Venter Tours:

  • Super organisiert – bei der Ankunft in J’burg wurden wir bereits am Gate Ausgang in Empfang genommen und betreut bis wir wieder im Flieger nach Namibia sassen. Das hat sich auch als gut erwiesen hatten wir doch Probleme, dass unser Golfgepäck nicht kommen wollte. Da jeder von uns je 1 Koffer wie auch das Golfgepäck zur Aufbewahrung hatte wurde es ziemlich eng, dass wir unseren Flug noch rechtzeitig erwischten. Nur dank der Hilfe der schlussendlich beiden Helfer Vorort haben wir unseren Weiterflug nicht verpasst. Aus diesem Grund möchte ich darauf hinweisen, dass 1,5 Std. zum Umsteigen eher etwas knapp bemessen sind, wenn man wie wir noch auf Gepäck warten müssen……
  • Der Empfang in Windhoek mit unserem Piloten klappte ausgezeichnet und der Flug mit dem Kleinflugzeit war spannend.
  • Die Wolwedans Lodge ist wirklich etwas spezielles – von der Gastfreundschaft – der Natur – dem feinen Essen – beeindruckend wenn man bedenkt, dass man sich in der Wüste befindet…
  • Die Zimmer (3, 4, 5) sind wohl aufgrund dessen, dass der Stromanschluss in den einzelnen Zimmer fehlt etwas „staubig“ und wirken unsauber – zudem hatten wir zweimal Besuch von Vögeln (aufgrund der verzogenen Holztüren) was sich dann auf dem Bett wie auch im Badezimmer bemerkbar machte – ausserdem haben die Duschen auch nicht so sauber ausgeschaut mit all dem Kalk – dies die beiden Punkte welche man beanstanden kann. Die Aussicht vom Bett in die freie Natur, der Sonnenaufgang – EINMALIG !
  • Das Hotel in Swakomund war hübsch und gut gelegen – mehr können wir nicht sagen da wir nur eine Nacht dort waren.
  • Unser Reiseführer war sehr sympathisch, immer gut gelaunt und stand uns bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Er hat uns sicher durch die Gegenden gefahren und uns in gute und authentische Restaurants geführt.
  • Anmerkung – sein Handy und der immer gut gefüllte Kaffeebecher waren seine ständigen Begleiter wie auch seine regelmässigen Zigarettenpausen.
  • Mowani Mountain Camp war eine beeindruckende Lodge – vom Essen her nicht vergleichbar mit der Wolwedans Lodge doch gut. Die Umgebung wieder ganz anders als zuvor – die Ausflüge interessant und spannend.
  • Okonjima Lodge war ebenfalls beeindruckend – leider waren wir lediglich eine Nacht dort – die beiden Safariausflüge waren abenteuerlich – bei der ersten Fahrt blieben wir im Flussbett stecken und mussten unseren Sundowner im Auto geniessen – bei der zweiten Fahrt verfolgten wir erfolgreich eine Leopardin und anschliessend 3 junge Geparden…. 
  • Die letzte Uebernachtung Ondekaremba Afrika Farm war speziell – da wir die einzigen Gäste waren war alles etwas vereinsamt – während der Nacht hat es stark geregnet und ein Gewitter zog über unsere Farm was bedeutete dass wir am Morgen keinen Strom mehr hatten – ausgerechnet da mussten wir um 4h00 früh aufstehen um rechtzeitig auf dem Flughafen zu sein….
  • Der Flug Windhoek / J’burg verlief ohne Probleme
  • Am Flughafen J’burg wurden wir wieder in Empfang genommen bereits mit all unserem deponierten Gepäck – hat wunderbar geklappt – leider musste ein Gepäckzuschlag bezahlt werden da 4 Gepäcksstücke sowie 2 Golfgepäcke zuviel pro Ehepaar für den Inlandflug J’burg – Durban waren obwohl wir Business Class buchten. Beim Rückflug Durban – J’burg passierte dasselbe wieder jedoch betrug dieses Mal der Zuschlag nicht ZAR 500 sondern ZAR 750 was damit begründet wurde, dass wir Business Class flogen (in der ECO würde der Zuschlag ZAR 500 betragen) eine etwas fragwürdige Antwort welche ich bei Gelegenheit noch überprüfen werde.

Mietwagen/Service Europcar:

  • Die Übernahme klappte ausgezeichnet – der Papierkrieg hingegen war eine langwierige Prozedur. Der Mietwagen war perfekt für unsere Reise und dem vielen Gepäck. Beim Wegfahren bemerkten wir dass unser Benzintank nur zu 2/3 gefüllt war was wir mittels Foto festhielten. Bei der Abgabe des Mietfahrzeuges haben wir darauf geachtet, dass der Tank voll ist – dennoch wurde uns nun eine Rechnung über R 150.40 für „Refuelling“ gestellt, welche ich nicht akzeptierte. Ich habe denen geschrieben und das entsprechende Foto beigelegt und warte hierzu noch auf eine Antwort.

Ocean Gaze, Ramsgate:

  • Das Ocean Gaze ist ein wunderbares Boutique Hotel – wir wurden sehr freundlich empfangen und all die Tage bestens betreut. Die beiden Zimmer im 1. Stock sehr freundlich und gross mit viel Platz. Hingegen das untere Zimmer war etwas kleiner und bot nicht so viele Möglichkeiten um die Handtücher aufzuhängen. Das Frühstücksbuffet war ausgezeichnet bis auf die Tatsache, dass die Gastgeber Vegetarier sind und deshalb kein Fleisch serviert wurde. Das hat jedoch niemanden von uns wirklich gestört sondern dieser Punkt soll lediglich eine Anmerkung sein. Wir hätten hier gut und gerne noch eine Nacht mehr verbringen können. Auch die umliegenden Restaurants konnten ohne Probleme zu Fuss besucht werden und einmal waren wir etwas weiter Essen und haben uns einen Taxi organisiert… J

Oyster Box, Umhlanga:

  • Oyster Box ist ein wunderbar gelegenes Hotel – sehr freundliches Personal. Die Zimmer mit dem einmaligen Blick auf das Meer und den Leuchtturm faszinierend. Die Küche ist abwechslungsreich, doch nach ein paar Tagen kennt man die Karte.

Golfabschlagszeiten/Service & Qualität der Golfplätze:

  • Die Abschlagszeiten waren OK – aufgrund des schlechten Wetters konnten wir bis auf zwei Plätze früher starten was uns entgegen kam. Für das nächste Mal würden wir Startzeiten zwischen 09h30 – und 10h30 bevorzugen – nur schon wegen den Temperaturen…
  • Die Erreichbarkeit der gewählten Unterkünfte bis zu den einzelnen Plätzen war sehr gut gewählt.
  • Das Clubhouse von Umdoni GC wird z.Z. umgebaut so konnten wir das schön gelegene Haus gar nicht richtig geniessen. Die ersten 9 Löcher sind wunderschön.
  • Da es bei den Plätzen Southbroom, Wild Coast und San Lameer immer mal wieder regnete kam die Schönheit nicht wirklich so zur Geltung – San Lameer da kennen wir lediglich die ersten 9 Loch danach waren wir so nass dass wir den Proshop aufsuchten…. L J

Zimbali GC war für mich der schönste Platz von den Fairways und Greens – Cotswold GC ist ebenfalls ein sehr interessanter Platz doch starteten wir gleich hinter dem letzten Flight des Pro/Am Turnieres was bedeutete dass wir über 5,5 Std. auf dem Platz waren und immer wieder warten mussten – das war etwas unglücklich.

März 2017 - B.& S.K., Y.& P. S., M. & C. M., CH-Bergdietikon

Bezüglich eurer Nachfrage geben wir euch gerne ein Feedback unserer Urlaubsreise in Südafrika wie folgt:

KFZ

  • Mit der Autovermietung hat alles prima geklappt. Die gesamte Abrechnung liegt uns aber noch nicht vor. Denke aber das hier nichts mehr schlimmes zu erwarten ist. TOP

Abschlagszeiten

  • Mit den Abschlagszeiten hat alles super geklappt. Ebenso mit den E-Carts und Trolleys. Überall freundliches Personal. TOP 

Restaurants

  • Mit den Restaurants waren wir im groß und ganzen sehr zufrieden. Es hat uns überall sehr gut geschmeckt, und dass Personal war auch super. Leider konnten wir nicht bei Stefanies essen gehen . Bei Longridge, De Brasserie, 96 Winery Road und Guardian Peak standen wir nicht auf der Reservierungsliste . Teils mussten wir draußen sitzen, was dann doch schon etwas frisch war, teils mussten wir auf freie Sitzplätze warten, was nicht so schön war.

Unterkünfte

  • Buhala Lodge: Hier hat alles super funktioniert, alle sehr freundlich, und Hilfsbereit. TOP Adresse, jederzeit gerne wieder. 
  • Fancourt: Hier hat auch alles gut funktioniert. TOP Adresse , allerdings ging es bei unserer Ankunft zu wie bei einer Massenabfertigung. Wir mögen es dann doch ein wenig ruhiger. Wer allerdings eine Golfhotelanlage mag ist dort gut aufgehoben. Glaube wir werden eher nicht mehr hierher kommen. Zuviel Hektik, und hat nichts mit dem Südafrika zu tun wie wir es kennen.
  • Cambalala Lodge: Hier hat alles super funktioniert, alle sehr freundlich und hilfsbereit. TOP Adresse, jederzeit gerne wieder. 
  • African Dreams: Diese Unterkunft hat uns überhaupt nicht gefallen. Die Begrüßung vom Gastgeber:  Mit dem Auto können sie hier nirgendwo Parken. Eigentlich erwartet man erstmal: Hallo herzlich willkommen, hattet ihr eine gute Fahrt…     Ansonsten: Pool nicht sauber, Liegen nicht gereinigt, Auflagen ekelig, die Handtücher sind schon mindestens 30 Jahre alt gewesen, dass Frühstück wurde einem aufgezwungen, die Alarmanlege geht mehrmals nachts Grundlos an, Kleiderschrank war zugesperrt, Zimmer zu klein und und und, Einmal und nie wieder.
  • Silver Forest Boutique Hotel und Spa als Ausweichadresse: Eine sehr tolle Anlage, die erst im Dezember 2016 eröffnet hat. Hier hat alles super funktioniert, alle sehr freundlich und hilfsbereit. Die Gastgeber sprechen beide englisch. TOP Adresse. Jederzeit gerne wieder.

Golfbuddies

  • Liebe Ruth lieber Walter, wir haben euch beide als sehr nette Personen kennengelernt, und das wird auch so bleiben. Wir werden weiterhin bei anderen Südafrika Interessenten positiv über euch beide berichten, und eine Empfehlung aussprechen. Wir wünschen euch beiden weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und viele schöne Golfrunden
März 2017 - T. + S.P., D-Pfungstadt

Seit bald 2 Wochen sind wir nun wieder gesund aus Südafrika zurückgekehrt. Gerne geben wir dir unser Feedback:

Middedorp Manor:

Lage war gut, aber für einen längeren Aufenthalt nicht empfehlenswert.

De Kloof:

Sehr gut. Essen, Zimmer und Service empfehlenswert.

Cambalala:

Absolut super. Eine solche Gastfreundschaft findet man so schnell nicht wieder.

Villa Coloniale:

Neu sehr schöner Pool und Garten. Zimmer und Frühstück i.O. Aufmerksamkeit der neuen Gastgeber gegenüber den Vorgängern,  lässt etwas zu wünschen übrig.

Romney Park:

Sehr gutes Hotel, wir hatten ein super Zimmer im 4. Stock mit Aussicht auf das Meer. Guter Service. Zu Fuss nach Waterfront zu weit, ca. 30 Min., mit dem Taxi jedoch nur 5 Min.

Shuttle Service:

Sehr gut. War pünktlich und sehr hilfsbereit mit unserem Gepäck.

Grösse des Autos:

Sehr gut.

Golf Abschlagszeiten:

Super, hat alles bestens geklappt.

Nochmals besten Dank für die super Organisation unserer Reise. Wir hatten nie Probleme mit den Abschlagszeiten und den Golfcarts. Mit Ausnahme von Middedorp Manor, welches wir nicht mehr buchen würden, hatten wir eine wunderschöne Zeit.

Beim nächsten Südafrikaurlaub werden wir auf jeden Fall wieder über dich buchen.

Wir wünschen dir eine gute Zeit.

Mit den besten Grüssen

Februar 2017 - A.+ B.F., CH-Uitikon/Waldegg

Liebe Ruth

Die Feedbacks sind gleich unten eingefügt. Es hat immer alles sehr gut geklappt, bis auf den Mietwagen, da bekamen wir anfangs ein anderes kleineres Modell. Euer Service war perfekt!

Wir buchen selbstverständlich wieder bei euch, wenn wir im 2018 zurückkommen (so hoffen wir!)

Beste Grüsse aus der stürmischen und verregneten Schweiz

  • Diaz 15 Super Lage, direkt am Strand. Grosses Apartment mit 3 Schlafzimmern, 2 Bädern, grosses Living und grosse Terrasse zum Meer. Besitzer ganz nett, haben auf uns am Abend gewartet und uns einen Tisch in einem nahegelegenen Restaurant gebucht! Der Besitzer hat uns an den folgenden 2 Abenden mit seinem PW in ein Restaurant gefahren. Morgenessen wird durch 2 Mitarbeiterinnen direkt im Apartment zubereitet. Am Vorabend kann man seine Wünsche äussern. Was will man da noch mehr?? Würden jederzeit weiterempfehlen.
  • Fancourt Ist halt schon etwas „überloffen“. Unser Zimmer war sehr schön und grosszügig. Der Fussweg zum Hauptgebäude etwas weit. Die Golfplätze im Resort super schön gepflegt und trotz der vielen Golfer mussten wir auf den Plätzen nie warten. Restaurants im Resort immer ausgebucht. Zu später Zeit bekamen wir beim Italiener 2 Mal noch einen Tisch. Möchte man im Resort essen, empfiehlt es sich, früh im Vorab zu buchen. Fancourt muss man erlebt haben J
  • Mo&Rose Top gepflegtes Guesthouse mit total herzigen Zimmern. Nachtessen inkl. Ambiente war sensationell. Frühstücks Buffet war klein aber fein. Ideal für einen Abstecher, wenn man von ziemlich gut besuchten Küstenregionen etwas Ruhe haben will. Golfplatz in Robertson war ganz toll – da kann man spontan spielen, keine Vorreservation nötig und wir waren fast alleine. Mo&Rose würden wir jederzeit weiterempfehlen.
  • Selkirk House Sehr schöngestyltes Haus, ganz freundliche Besitzer. Unser Zimmer war nicht sehr gross, die Dachterrasse dafür sehrJ Den Blick hatten wir auf einen Berg gleich hinter dem Guesthouse. Frühstück und Service waren tip top.
  • Nova Constantia Tolles Haus mit gemütlichem Garten/Pool. Zimmer gross und netter Balkon. Lee, der GM, kümmerte sich einfach um alles. Er hat uns sogar noch einen Schirm mitgegeben, da der Meteo mal eine Stunde Regen meldete, als wir Golfen gingen. Wirklich top Service. Frühstücks Buffet war auch sehr gut. Sehr empfehlenswert und gute Lage zu den Golfplätzen.
  • Grösse des Autos Wir legten permanent 1/3 des Rücksitzes um und hatten super Platz für unsere Golfbags und unsere 2 Koffer. Würden wieder so ein grosses Auto nehmen.
  • Golf Abschlagszeiten Waren alle perfekt
Februar 2017 - D.S. + J.S., Sissach

Zuerst mal herzlichen Dank für den überraschenden und herzlichen Empfang im Pinacle Golf, es hat uns sehr gefreut euch kennen zu lernen.  Ich spielte immer wieder mit dem Gedanken, euch zu schreiben, wollte aber nicht aufdringlich sein.

Und der Apèro auf der Terrasse war sehr gemütlich und schön, tausend Dank für den guten Wein.

Wir waren rundum sehr zufrieden mit der ganzen Reise. Es hat alles besten geklappt, die Abschlagzeiten waren i.O. – wir sind eher Morgenspieler, was bedeutet, nicht gerade schon um 7 Uhr – aber so ab 9 Uhr wäre es gut für uns. (das für nächste Mal). Wir wussten ja nicht, dass man in SA eher früh am Abend isst und dann auch entsprechend früh ins Bett geht. So waren wir am Morgen eher früh wach und munter. Überhaupt das Klima hat mir sehr gut gepasst, all meine kleinen Wehwehlein waren weg, kein Schwindel und Kopfschmerzen trotz  zu viel Wein…….

Lodges: wie schon erzählt, fast alle sehr sehr gut – Grootbos eine Wucht, Ocean 11 sehr gut, Mo&Rose ausgezeichnetes Essen, Zimmer sehr schön mit Gartensitzplatz vorne und hinten, ein phantastischer Garten – etwas schwierig zu finden, hier wäre es hilfreich, wenn ihr eine kleine Wegbeschreibung abgeben könntet.

Das Roger 94: Zimmer sehr schön, aber eben, keine Terrasse oder Balkon nur oben auf dem Dach und wenn dann gerade noch 4 Engländer das Gebiet belegen wird es da oben sehr eng. Dann das Frühstück eher mager – aber die Leute sind sehr nett und hilfreich. Hier jammere ich auf hohem Niveau sorry – aber wenn man nach sooo vielen schönen sehr guten Unterkünften kommt sind die Ansprüche hoch. Wir waren ja auch bei A. und F. an einem sehr schönen Ort den ihr auch kennt.

Auto: Grösse, Kraft etc. sehr gut – Service bei Übernahme und Abgabe sehr gut, alles Bestens.

Wir haben nichts zu beanstanden und werden euch weiterempfehlen und auch wieder bei Euch buchen.

Nächstes Jahr werden wie Australien den Vorzug geben – aber dann ev. übernächstes Jahr??? Mal sehen – wie nehmen wie es kommt.

Euch wünschen wir noch eine schöne und erfolgreiche Zeit und bis ein ander Mal.

Herzliche Grüsse aus dem noch winterlichen Basel

Februar 2017 - U. + B.M., Basel

Leider sind die Ferien wieder vorbei und wir „geniessen“ wieder den Alltag. Die Ferien haben uns sehr gut gefallen, wenn auch das Wetter nicht immer top war. Besten Dank für Deine Organisation, welche ausnahmslos sehr gut geklappt hat. Wir hatten nie Probleme mit den Tee-Times und auch nicht mit den Unterkünften. Etwas mühsam war der Transfer vom Flughafen zur Spanish Farm, weil der Fahrer nicht richtig wusste, wo wir hin mussten weil er die Adresse nicht kannte. Zu den einzelnen Destinationen:

– Spanish Farm:

Die Unterkunft hat uns sehr gut gefallen in der Villa. Diese war ziemlich neu und in einem tadellosen Zustand. Der Service war auch sehr gut. Einziger Kritikpunkt ist, dass während dem Frühstück meist ein grosser Schnauzer am Tisch gebettelt hat. Das Frühstück war aber sehr gut und vielfältig.

– Sanbona:

Die Unterkunft war wiederum einwandfrei. Leider haben wir aber nicht so viele Tiere gesehen. Der Park ist zwar sehr gross, dafür muss man lange mit dem Auto fahren, um endlich Tiere sichten zu können. Das Essen war in Ordnung, aber nicht sehr gut.

– On the Beach:

Diese Unterkunft hat uns sehr gut gefallen. Das Zimmer war einwandfrei und die Sicht auf das Meer super. Leider hat das Wetter dort nicht immer mitgespielt. Einziger Kritikpunkt: zu wenig Platz um die Kleider zu versorgen. Schön war, dass man zu Fuss diverse Restaurants erreichen konnte und so nicht mehr ins Auto steigen musste. Das Morgenessen war wiederum sehr vielfältig und sehr gut.

– Grootbos:

Die Unterkunft war super und hat uns sehr gut gefallen. Der Besuch der Pflanzenwelt war sehr interessant, während die Besichtigung der Höhlen am Strand so so war. Leider machten wir keinen Ausflug mit dem Schiff, welcher sicher auch noch interessant gewesen wäre. Das Essen war hervorragend und der Service auch bestens.

– The Marine:

Dieses Hotel ist schon ein wenig alt und deshalb die Zimmer nicht so gut gegen Lärmeinflüsse isoliert. Das Morgenessen war wiederum vielfältig und gut. Die Lage ist optimal, mitten in Hermanus.

– Auto:

Ich hätte lieber einen Toyota Corolla vorgezogen, der zwar wesentlich weniger sportlich zu fahren ist, aber viel mehr Stauraum hat, was für Golfer wichtig ist. Es war jeweils mühsam, die Golfschläger in den Kofferraum zu packen, weil man einige Hölzer entfernen musste. Vom Fahrspass her, war der Mercedes natürlich attraktiver. Aber in meinem Alter ist das nicht mehr ganz so wichtig.

– Die Abschlagszeiten waren für uns meist ideal, weil wir in den Ferien gerne länger schlafen. In Hermanus, wo wir das einzige Mal eine relativ frühe Abschlagszeit hatten, wurde die Tee Time offenbar um etwa 24 Minuten nach hinten verschoben. Das war für mich aber nicht unbedingt schlecht, weil ich dann noch einige Schläge auf der Driving-Range machen konnte.

Was die Plätze anbelangt, hat uns der alten Platz in George am besten gefallen. Es ist ein alter Platz mit vielen Bäumen, Sträuchern, Blumen, Affen und Rehe. Auch Pearl Valley war sehr schön. Leider muss man dort aber mit dem Golfcart fahren. Der Platz von Stellenbosch war leider in einem nicht so guten Zustand. Die anderen Plätze waren schön, aber kamen nicht an denjenigen in George heran. Pech hatten wir zweimal mit Mitspielern (im Pinnacle und im Arabella), deren Spielniveau nicht so gut war. Speziell im Arabella war es sehr mühsam, was die Spielgeschwindigkeit anbetrifft. Für 18 Loch hatten wir mit dem Golfcart über 5 Stunden.

Wir waren mit Eurer Organisation rundum sehr zufrieden und werden Euch sicher weiter empfehlen. Auch nochmals besten Dank für den Apéro im Pinnacle Point. Wir hoffen Euch irgendwann in der Schweiz wieder einmal anzutreffen oder werden dann gerne wieder Eure Dienstleistung in Anspruch nehmen, wenn es wieder nach Südafrika gehen sollte.

Februar 2017 - E. & I. G., Meilen

Danke für die Nachfrage. Ja, wir sind gesund, munter und sehr zufrieden wieder zu Hause. Im Frühling! Morgens soll’s sogar 17 Grad warm werden.

Es spriesst schon im Garten!

Die Reise hat uns ausgezeichnet gefallen. Ihr habt uns da ein wirklich tolles, abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt.

Wir werden euch bei allen unseren Freunden warm weiterempfehlen. Und selbstverständlich ist der Organisator für unsere nächste Südafrikareise bereits bestimmt.

Gerne erinnern wir uns an unsere gemeinsame Runde im Pinnacle Point. Zwar habt ihr das nasse Startprogramm am Abschlag 1 schlecht organisiert… aber danach wurde es ja noch eine ganz passable Runde. Der weitere Verlauf unserer Reise nach Knysna und zurück in die Kapregion verlief ohne Probleme.

Wir waren dann noch bei Freunden in Strand zu Gast und hatten da noch ein ganz spezielles Erlebnis mit einem nachmittagsfüllenden 9-Gang Essen mit breiter Weinbegleitung im Vergelegen in Somerset. Mit bis zu 19 Gläsern gleichzeitig auf dem Tisch… Aber ich nehme an, dass ihr diesen Gourmettempel ebenfalls kennt. Es war absolut fantastisch und vergleichbar mit La Colombe.

Auf der Frage betr. der Amanzi Lodge in Knysna. Wir hatten die riesige Honeymoon-Suite mit 2 Badezimmern/WC. Die Lage ist perfekt, die Aussicht ebenfalls. Mit Ausnahme des “Kaffees” beim Frühstück war alles perfekt. Aber da gibt’s ja auch noch Tee… Dieses Angebot kannst du absolut im Programm belassen. Speziell geschätzt haben wir den eigenen Shuttelbus zu den Nachtessen.

Wie gesagt, wir waren mit eurer Organisation rundum sehr zufrieden. Dass es uns bei Peter in Hermanus ganz besonders gut gefallen hat, haben wir euch bereits erwähnt.

Herzliche Grüsse und weiterhin viel Spass in eurer zweiten Heimat.

Februar 2017 - A.K., Baden

Ich sende dir den gewünschten Feedback zu:

  • Sugarbird Manor: Dazu haben wir nur Gutes zu sagen, die Cottages waren sehr gut eingerichtet, Bett auch sehr gut, sauber, Frühstück sehr gut, man könnte dort auch länger bleiben, bis nach Stellenbosch ist es auch nicht zu weit und man ist wunderbar auf dem Land und in der Stille.
  • Mo&Rose: Hier kann man genau das gleich sagen. Man könnte dort auch länger bleiben … wunderschöne Lage. Ausflugsmöglichkeiten gibt es dort eigentlich auch genug.
  • Golf-Abschlagzeiten: Die Golfabschlagszeiten um die Mittagszeit waren gut, so hatte man keinen Stress beim Frühstück, lediglich auf dem Pinnacle Point war 14 h definitiv zu spät …

Ich möchte mich im Namen aller Beteiligten bei dir herzlich bedanken für die Planung und Organisation unserer Reise. Alles hat gut geklappt und die Reise hat uns viel Freude bereitet. Wir werden gerne wieder auf dich zurückkommen und werden dich gerne weiterempfehlen.

Bis zum nächsten Mal.

Februar 2017- M. & L.C., H. & R. S., Zürich

Danke, wir sind gut zu Hause angekommen.

Leider ist es hier sehr kalt und wir wären gerne noch in Südafrika geblieben.

Schön, dass wir dich kurz kennenlernen durften

Es hat alles super geklappt und wir sind mehr als begeistert. Haben somit leider auch keine Verbesserungsvorschläge.

Sicherlich ist es nicht das letzte Mal gewesen, dass wir unseren Urlaub in Südafrika verbracht haben. Gerne werden wir dann wieder auf euch zurückkommen.

Genießt das Leben in der Sonne Afrikas ☀

Februar 2017 - S.M. & J.B., Uetersen

Als erstes möchte ich mich für den guten Service bedanken. Wenn ihr auch meine Reisen außerhalb SA koordinieren könntet, ich würde Euch wählen. Auto und Abschlagzeiten – alles bestens. Ich werde Euch auf jeden Fall weiterempfehlen.

.

Februar 2017 - M.M., Hamburg

Liebe Ruth, lieber Walter

Wir haben uns sehr über euren Besuch gefreut.

Und bedanken uns für den Apèro und das tolle Arrangement, dass ihr uns erstellt habt.

Zudem haben wir in beiden von euch vorgeschlagenen Restaurants sehr fein gespiesen.

Kurzum: wir haben unsere Ferien sehr genossen.

Mit besten Grüssen

Februar 2017 - P. W., M.A., D.A., D.H., Horgen

Mietwagen:

Perfekt, gutes Fahrzeug, reibungsloses Entgegennehmen und Abgeben, sehr gut

African Oceans:

Location sehr gut, Lage sehr gut, Frühstück: Service sehr langsam, nicht effizient, Freundlichkeit des Personals unterdurchschnittlich bezogen auf die vier Unterkünfte, Angebot beim Frühstück bescheiden

Fancourt:

Super Golfanlage, Hotelanlage wunderschön,

Restaurants:

La Cantina: Vorspeise Focaccia: haben diese gemeinsam „genossen“, war praktisch kalt, machte keinen frischen Eindruck, wir hatten beide nachher zwei Tage Magenprobleme, Hauptspeise sehr gut (Fisch, Fleisch)

Henry’s White: sehr guter Service, schönes Lokal, Essen eher bescheiden, Hauptgang wurde aber nicht verrechnet, weil wir ihn als nicht wirklich gut zurückgaben

Tipp für weiteres Restaurant in George: Old Town House (hat uns sehr gut gefallen, super Service, Familienbetrieb, sehr gutes Essen)

Majeka House:

Sehr schöne Anlage, Zimmer top, sehr guter Service von A (a de Bar für de Schlumbi ) – Z (zum Frühstück laufe , herzliche Begrüssung jeden Tag sichergesellt), sehr gutes Essen, sowohl beim Frühstück wie bei den zwei Abendessen im Haus, für uns perfekt, für andere (Schweizer, die wir kennengelernt haben) zu wenig, so können die Meinungen auseinander gehen

Villa Coloniale:

Waren zum ersten Mal in einem Guest-House, deshalb stimmten unsere Ansprüche allenfalls nicht mit dem für Guest-Houses üblichen Standard überein, wir haben daraus gelernt, dass man sich in einem Guest-House selbst organisieren muss. Kleiner „No-Service-Schock“ (verglichen mit Majeka) zumindest bei der Ankunft (kurz nach Ankunft niemand mehr da, Reception-Tel. wurde nicht abgenommen (Anfrage wegen zwei Schirmen nach dem 3. Tel.-Versuch entgegengenommen, jedoch ohne irgendeine Reaktion), Reservationen für Essen klappten über die Reception nicht, die Anlagen/Villen sind sehr schön, würden mit einer anderen Einstellung wieder dorthin gehen…

Golfplätze – und Abschlagszeiten:

Perfekt organisiert, alles hat geklappt, Golfplätze alle sehr gut.

Januar 2017 - U.S. & S.P., Freienbach

Vorerst möchten wir uns nochmals für das bestens organisierte Programm bedanken. Wir haben in jeder Beziehung tolle Tage in Südafrika verbracht und daran habt ihr mit euren Arrangements einen grossen Beitrag geleistet.

Im Einzelnen können wir noch folgendes festhalten:

-African Oceans in Mossel Bay: Wir waren im Nebengebäude untergebracht, das nicht sehr attraktiv ist. Stil, Unterkünften deutlich abgefallen. Dabei sind wir uns bewusst, dass es sich um eher ein Guest House handelt. Wir würden wahrscheinlich nicht mehr ins African Oceans gehen.

  • Arabella Hotel: Bald 20 Jahre alt, aber schöne Lage and Anlage, guter Service und wunderbarer Golfplatz – würden wieder hingehen.
  • Cellars Hohenort: top in jeder Beziehung: Lage, Anlage, Stil, Einrichtung, Service – ein Highlight zum Abschluss.
  • Mietwagen: ok, aber wahrscheinlich würden wir das nächste Mal einen kleinen SUV à la Golfbuddies nehmen J
  • Golfabschlagzeiten: alles bestens organisiert; haben es geschätzt, wenn man einfach hingehen kann und die Arrangements bereits bezahlt sind

 

Gerne werden wir Golfbuddies weiterempfehlen.

Januar 2017 - T. + E. K., Meggen

ja, schnell waren die 3 Wochen vorbei sowie immer bei einem tollen Urlaub – auch dank euch.
es ist alles bestens gelaufen “wie ein Schweizer Uhrwerk” 🙂

Mietwagen:   Tip Top von der Übernahme in George bis zur Rückgabe in Cape Town (Auto in gutem Zustand, sauber und für diese Distanzen ausreichend)

The Bloem: Top modernes neues Guesthouse – Personal überfreundlich und bemüht – Frühstück sehr gut und ausreichend – würde jederzeit wieder dort wohnen.

Fancourt: Top Golf-Ressort – Hotel fast alles perfekt – Gastronomie enttäuschend für diese Anlage

Majeka House: würden wir nicht mehr wohnen wollen – Zimmer grenzwertig, finster – Sauberkeit :-((  – Bett, Matratze durchgelegen – Toilette (Uringeruch) Bad renovierungsbedürftig
Gesamtzustand des Guesthouses “schmuddelig” Personal sehr zuvorkommend und freundlich.

Nova Constantia (siehe untenstehendes Mail): Guesthouse ist auch schon in die Jahre gekommen – jedoch sehr sauber, großzügige helle freundliche Zimmer, große ruhige Anlage, Nachteil ist die Entfernung zum Zentrum von Cape Town – würden das nächste mal entweder am Meer od im Zentrum wohnen. Personal sehr zuvorkommend.

Golf mit Ben: war ein Highlight – Ben ist sehr freundlich und kompetent – wir haben es sehr genossen :-)) und er hatte viel Geduld mit uns “bloody beginners”

Abschlagszeiten: alles perfekt von der  Ausrüstung bis zu den Kursen

Sollten wir wieder nach SA kommen,  melden wir uns wieder.

Viele Liebe Grüße aus dem winterlichen Österreich

Januar 2017 - G.F.+ H. S., Pasching/Oesterreich

Wir alle brauchen von Zeit zu Zeit einen Urlaub, also gönnen Sie sich mit Golf Buddies eine Pause, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

11 + 15 =