Das südafrikanische Innenministerium hat die Liste der Hochrisikoländer überprüft, denen die Einreise nach Südafrika gemäss den Sperrregeln der Stufe 1 des Landes verwehrt wird.

In einer Erklärung vom gestern erklärte das Ministerium, dass die Überprüfung der Liste der Hochrisikoländer so durchgeführt wurde, dass sie ein Gleichgewicht zwischen der Rettung von Leben und dem Schutz der Lebensgrundlagen herstellt.

Die Abteilung erklärte, dass Personen aus Hochrisikoländern, die Südafrika besuchen dürfen, in die folgenden Kategorien fallen:

  • Geschäftsreisende
  • Inhaber von Visa für kritische Fähigkeiten
  • Investoren
  • Menschen in internationaler Mission in Sport, Kunst, Kultur und Wissenschaft

«Darüber hinaus erkennen wir an, dass es eine Reihe regelmäßiger Besucher aus hauptsächlich europäischen Ländern gibt, die es gewohnt sind, während unserer Sommersaison, wenn auf der Nordhalbkugel Winter ist, lange Besuchszeiten in unserem Land zu absolvieren. Die meisten von ihnen besitzen Grundstücke im Land”, sagte die Abteilung. “Wir schätzen den bedeutenden wirtschaftlichen Beitrag, den sie durch ihre Aktivitäten im Land leisten”, so die Abteilung. Zu diesem Zweck werden wir auch Besucher, gleich welcher Kategorie, zulassen, die für einen Zeitraum von drei Monaten oder mehr kommen und den Covid-19-Protokollen unterliegen”.

Die Abteilung sagte, dass Reisende sich per Email an  Covid19BusinessTravel@dha.gov.z richten müssen, und folgende Dokumente vorlegen müssen:

  • Eine Kopie des Reisepasses und/oder des Visums für einen vorübergehenden Aufenthalt
  • Nachweis über geschäftliche Aktivitäten, die in der Republik unternommen werden sollen
  • Nachweis der Reiseroute
  • Ein Nachweis, dass Sie in Südafrika und auch für Covid krankenversichert sind.
  • Ihre Titelurkunde oder ein Nachweis über Ihren Wohnsitz (“utility bill”) in Südafrika

In den ersten zwei Wochen, in denen die E-Mail-Adresse in Betrieb war, gingen 4.701 Anträge ein, die hauptsächlich von Investoren aus Landwirtschaft, Fertigung, Bergbau und Tourismus stammten. Von diesen Anträgen wurden 3.113 genehmigt.

“Diese Zahlen zeigen, dass im Durchschnitt 335 Investoren pro Tag einen Antrag auf einen Besuch im Land stellten, was ein deutliches Zeichen dafür ist, dass Südafrika ein attraktives Investitionsziel bleibt”, sagte die Abteilung.

“Als Reaktion auf diese Zahlen hat das Innenministerium die Kapazität der Personen, die das E-Mail-Konto verwalten, erhöht, um schnellere Antworten zu gewährleisten, und wir werden unser Bestes tun, um sicherzustellen, dass die Antworten innerhalb von 24 Stunden übermittelt werden.

Länder mit hohem Risiko

Die Abteilung veröffentlichte auch ihre aktualisierte Liste der Hochrisikoländer auf der Grundlage ihres aktualisierten Modells.

Freizeitreisende aus Hochrisikoländern werden nicht zugelassen. Eine Ausnahme bilden Geschäftsreisende mit knappen und kritischen Fähigkeiten, einschließlich Diplomaten, repatriierte Personen, Investoren und Personen, die an professionellen Sportveranstaltungen teilnehmen, und bei Veranstaltungen werden die gleichen Gesundheitsprotokolluntersuchungen durchgeführt.

Die frühere Liste der Hochrisikoziele umfasste 60 Länder. Die letzte Aktualisierung enthält nur 22, wobei Deutschland die bemerkenswerteste Ergänzung darstellt.

Die neue Liste lautet wie folgt:

Argentinien, Bangladesch, Belgien, Brasilien, Canada, Chile, Columbien, Deutschland, Frankreich, Indien, Indonesien, Irak, Italien, Mexiko, Niederlande, Peru, Philippine, Russland Spanien, Vereinigtes Königreich und USA.

Somit ist das Einreise für Touristen aus der Schweiz und Österreich nach Südafrika per sofort erlaubt. Es versteht sich von selbst, dass ein negativer COVID-19-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden und ein Nachweis einer Krankenkassenversicherung vorgelegt werden muss.

Touristen aus Deutschland sind momentan nicht mehr willkommen, diejenigen aus der Schweiz und Oestreich dürfen einreisen. Wir lassen uns überraschen, wie die Länderliste in zwei Wochen nach ihrer erneuten Anpassung sich darstellen

Wir halten Dich auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Wir haben uns auf folgende Publikationen bezogen:

https://businesstech.co.za/news/lifestyle/441780/south-africa-has-removed-38-high-risk-travel-destinations-heres-the-updated-list/

und

https://www.gov.za/speeches/home-affairs-revised-list-high-risk-countries-19-oct-2020-0000

Ruth & Walter

Eure Golf Buddies

MIttwoch, 21. Oktober 2020